Ikarus Crossing

Bevor ich in mein eigentliches Thema starte, möchte ich an dieser Stelle meinen herzlichen Dank an Lordi aussprechen, der mir freundlicher Weise sein Aktionsspiel, das er für den Kauf von drei anderen Titel zusätzlich bekommen hätte, überließ und mir nun damit das Studium ruiniert hat. Vielen Dank!
Nun aber zum Punkt: Animal Crossing – New Leaf.

Seit der GameCube-Episode, die ein erweiterter Port des außerhalb Japans nie erschienen Nintendo64-Originals war, habe ich keinen Teil der Reihe mehr gespielt. Zwischen dem aktuellen und damals erschien auf dem Nintendo DS Wild World und auf der Wii City Folk, welche mich beide recht kalt ließen. Nun aber dachte ich, ich gebe den Spielen eine neue Chance, schließlich ist es ja hin und wieder doch ganz lustig, sein Haus aufzubauen, mit Nachbarn zu verhandeln, Fische oder Insekten zu fangen und im Museum nebst Fossilien auszustellen und seine Wohnung mit einer schier endlosen Zahl an Items auszustatten. Das heißt: Solange Platz da ist.

Im neuesten Teil übernehmen wir die Rolle des Bürgermeisters und können in dieser Bauprojekte starten und Verordnungen erlassen. Das war es allerdings schon… bisher. Ich habe nun gerade mal eine Woche gespielt, bin aber schon hin und weg von den Möglichkeiten des Spiels. Das Haus lässt sich nun wesentlich weiter ausbauen und der Online-Modus, der zwar schon seit dem DS-Teil existiert, den ich aber aus oben erwähnten Gründen nie ausprobieren konnte, macht ebenfalls Laune. Zumal es einige nette Minispielchen gibt, die im Multiplayer natürlich um einiges spaßiger sind. Auch ein paar sinnvolle Neuerungen: Neue Läden, Ansehen von Musterhäusern sowie die Verbredung zum Spielen über Nachrichten, die eingeblendet werden während man Solo spielt sind recht sinnvoll.

Im Grunde kann man dieses Spiel trotzdem nicht uneingeschränkt empfehlen, denn wer mit dem simplen Spielprinzip, einfach nur Bewohner einer Stadt zu sein, Geld zu verdienen um das Haus zu vergrößern und am Ende eine volle Sammlung im Museum zu haben, nichts anfangen kann, wird hier wenig Freude haben. Ein Spielziel gibt es nicht, insofern gibt es noch weniger Anleitung als beim Genre-Verwandten Harvest Moon. Sinn und Zweck des Spiels ist einfach: Lebe so wie es dir gefällt! Das ist alles. Ich für meinen Teil werde noch einige Stunden, Tage und Wochen meine Freude daran haben. Wer mich besuchen will, möge einfach nur nach meinem 3DS-Code fragen. Ich würde mich freuen!

Advertisements

6 Kommentare zu “Ikarus Crossing”

  1. Dann kannst du ja Phili besuchen gehen 😀

    Es ist definitiv schön, dass Nintendo für New Leaf tatsächlich mal die eine oder andere Neuigkeit rausholt, statt 1:1 das N64-Original zu kopieren, wie in den vorigen 3 Nachfolgern. Freu mich drauf, es dann auch in nicht ganz so naher Zukunft zu spielen ;P

    1. Ich hab übrigens ganz vergessen zu erwähnen, dass ich von der Item-Schnellwechselfunktion begeistert bin. Nun muss man nicht dauernd ins Menü, um die Schaufel gegen den Kescher gegen die Angel auszutauschen.
      Was mich aber stört ist, dass wenn die Taschen voll sind, ich nicht mehr die Items im gleichen Zug organisieren kann, also Geldsäcke z.b. auf das Konto übertragen. Stattdessen kann ich nur ein Item austauschen oder es fallen lassen. Dafür kann man Obst jetzt in Obstkörbe sortieren, bis zu 9 Stücke Obst gleicher Sorte benötigen so nur ein Feld.
      Mit Phil habe ich übrigens schon ein wenig gespielt, aber der ist auch schon viel weiter als ich mit seiner Stadt, da hab ich noch einiges aufzuholen.

  2. Hmmm… Wer wohl mit Phil gemeint sein könnte? Ich habe absolut keine Ahnung…!

    Da auch dieses Thema seine Aktualität verloren hat, möchte ich mich für die gemeinsamen Spielesessions bedanken. Ich komme nicht häufig in den Genuss von Spieleabenden und ich hoffe, es wird auch in Zukunft noch weitere Spiele geben, bei denen das möglich ist.
    Momentan lechze ich auch wieder sehr nach New Leaf, kann es aber aus schon bekannten Gründen nicht zur Hand nehmen. Selbiges gilt auch für alle anderen existenten Spiele, wie etwa Pokémon X, das ich ebenfalls sehr gerne mal wieder spielen würde.
    Hoffentlich ergibt der Termin am Mittwoch etwas Neues und vielleicht kann ich danach wieder durch mein Dorf spazieren, Insekten und Fische fangen und sogar eventuell das Versprechen bei Kaoru einlösen. Wenn es wirklich so passieren wird, freue ich mich schon jetzt darauf.^^

    1. Bei mir is leider die Luft mittlerweile raus. Vielleicht mach ich ja irgendwann mal wieder weiter und sehe, dass mein Dorf verrottet ist. Mitsamt der Einwohner.^^

      1. Ich höre Melinda schon sagen: „Argh, wegen dir sind die Bewohner zu Zombies geworden!! Schäm dich, du weißt doch, dass sie ohne dich nicht lebensfähig sind…!“^^

Eure Meinung? Schreibt's in den Commentsbereich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s