Re // 4 Jahre darkIkarusEssence

Ich bin wieder zurück! Mir geht es gut, danke der Nachfrage. Anbei noch die letzten Bilder von den Flughäfen Narita / Abu Dhabi / Frankfurt und entsprechende Luftbilder sowie Kurzreviews der im Flugzeug gesehenen Filme.

+ Pirates of the Caribbean – On Stranger Tides
> Ein weiterer Fluch der Karibik-Teil. Nach dem Erfolg der „ersten“ Trilogie musste man ja die Sau weitermelken. Für mich persönlich dachte ich an die Chance einen guten Abschluss zu finden, denn Teil 3 bot diesen in jedem Fall nicht. Leider verlor auch der vierte Ausflug sich in Banalitäten und endete mal wieder im nicht ganz durchblickbaren Chaos wer wen warum denn nun verrät. Spielt aber auch keine große Rolle, denn der Film lebt ganz klar von den tollen Bildern und Actionszenen. 6/10

+ Red Riding Hood
>
Rotkäppchen als Ausgangspunkt zu nehmen und eine Gruselmär darum zu basteln mag sich nach einer guten Idee anhören, schließlich gibt es auch ein paar hervorragende Schauerfilme zu Schneewittchen. Leider schafft es dieser Film nicht konstant die Spannung zu halten und die Story gibt im Grunde auch nicht genug her bzw. liefert mit einer weiteren Werwolfsaga nichts, was nicht schon vorher besser umgesetzt worden wäre wie z.B. in Pakt der Wölfe. 6/10

+ The Rejection
> Der dritte Film der sein Ziel etwas verfehlt hat und sich nach dem durchaus spannenden Anfang eines Endzeitthrillers etwas in eine klischeebeladene Psycho-Story zurückzieht. Dennoch macht dieser russische Streifen hier insbesondere in der Spannungserhaltung einiges besser als die vorher genannten. 7/10

Nun zu dem, worauf ihr schon eine gute Woche wartet: darkIkarusEssence wird 4! Applaus, Jubiläum! Juhu! Ja, der Blog hatte sich während der Zeit immer mal wieder gewandelt und auch themenmäßig den Schwerpunkt ein wenig verlagert. Gelohnt hat es sich definitiv, wenn ich mir die Aufrufzahlen sowie die Kommentare so ansehe. Dafür herzlichen Dank. Mich würdes freuen, wenn ihr mir weiter die Treue halten würdet, auch wenn es jetzt wieder an etwas andere Themen, abseits des fernöstlichen Wahnsinns geht.

Aber zum eigentlichen Punkt, dem Gewinnspiel! Auch in diesem Jahr gibt’s wieder ein paar tolle Preise zu gewinnen. Ich verlose unter allen Mitmachenden ein Rundum-Japanpaket. Was sich darin befindet, bleibt allerdings erstmal geheim.
Was ihr dafür tun müsst? Ich mache es euch mal ganz einfach. Schreibt einen Comment in diesen Artikel, in dem ihr folgende drei Fragen beantwortet: Wie seid ihr zu darkIkarusEssence gekommen? Was waren eure bisherigen (positiven / negativen) Erfahrungen mit d.I.E.? Wen wollt ihr gerne grüßen?

Das war’s schon, ganz simpel. Ihr habt diesmal sogar einige Zeit, denn der Einsendeschluss wird der 31. Oktober sein. Ich wünsche viel Erfolg!

Advertisements

8 Kommentare zu “Re // 4 Jahre darkIkarusEssence”

  1. Bevor ich zum Gewinnspiel komme (ich bin ja gerne ein gieriges Egoistenschwein), werde ich den üblichen Kommentar abgeben.

    Wie schön – deine Reise ist also ohne große Komplikationen verlaufen. Selbst auf deiner Rückreise bist du mal wieder weit rumgekommen… 😉
    Man kann im Flugzeug Filme sehen? Das wusste ich nicht, da ich noch nie mit dem Flugzeug geflogen bin. Um ehrlich zu sein, will ich das auch erstmal nicht ausprobieren…
    Zufällig habe ich gestern On Stranger Tides zum ersten Mal gesehen. Ich mag ja die gut ausgearbeiteten Dialoge seitens der Protagonisten doch recht gerne, aber ansonsten ist es nur ein netter Film – nicht mehr und auch nicht weniger…
    Red Riding Hood ist für mich eher solch ein weiterer Versuch mit dem Twilight-Hype mit ihrem schlechten-Romanzen-Kram-mit-übernatürlichen-Wesen-und-schrecklichen-Schauspielern-Gedöns mitzugehen – jedenfalls mutet so der Trailer an…
    Wenn du etwas Grusliges mit Rotkäppchen ausprobieren möchtest kann ich dir das Freeware/Horrorspiel „The Path“ von anderen empfehlen. Jedenfalls schwärmte Mikami mal davon…
    Und Rejection kenne ich gar nicht…

    Jetzt aber zum Gewinnspiel und diesmal kann ich sogar mitmachen!^^ Und vergessen kann ich es diesmal sogar nicht. 😉 Auf jeden Fall Gratulation zum Jubiläum!

    Wie seid ihr zu darkIkarusEssence gekommen?

    Ganz einfach: Durch dich. Erinnerst du dich an den EarthBound/Mother-Thread im GUF, wo ich doch ganze Romane über die Spielereihe geschwärmt und informiert habe? Da hast du ja vorgeschlagen, ob ich nicht einen Blog eröffnen möchte und hast mir deinen Blog als fertiggestelltes Beispiel gezeigt, da ich mich wieder mal recht dumm angestellt habe…
    Jedenfalls wenn mich mein Gedächtnis nicht trügt. Alternativ kann ich dich auch einfach gefragt haben oder durch deinen Kommentar bin ich aufmerksam geworden…

    Was waren eure bisherigen (positiven / negativen) Erfahrungen mit d.I.E.?

    positiv:

    Du versuchst mit deinen Beiträgen möglichst viele Bereiche anzusprechen. Zudem schreibst du recht ausführlich und legst zumeist einen flüssigen Schreibstil an den Tag. Es ist auf jeden Fall immer interessant zu lesen. Oh und du bist gnadenlos ehrlich. Kann verletzend sein, aber man kann sich sicher sein auch deine wirkliche Meinung zu hören. Das hilft einem eher weiter als Heuchelei und Schleimerei. Huch, aber das gehört ja nicht direkt zum Blog…
    Ich freue mich schon auf weitere Beiträge von dir.^^

    negativ:

    Manchmal haust du halt ein paar Tippfehler rein oder machst sonst kleinere Fehler, aber das fällt eigentlich gar nicht ins Gewicht (macht jeder und kann immer passieren). Was mich vielmehr stört sind deine unterschwelligen Kommentare in einigen Beiträgen am Anfang des Textes, die ungefähr folgende Botschaften enthalten: „Es besteht eh kaum Interesse…“ oder „Ich mache das und das dicht, weil ich kaum Resonanz erhielt.“. Bestes Beispiel war das Ende der Essentials-Videos. Inzwischen hat das ja zum Glück nachgelassen. Dennoch wollte ich dich nur für die Zukunft daran erinnern. Aber ansonsten bin ich eigentlich vollkommen zufrieden.

    Wen wollt ihr gerne grüßen?

    Meine alkoholisierte und konservierte Oma väterlicherseits! Meinen leicht desinteressierten Bruder und meine vollzeitbeschäftigten Eltern! Meine leicht tattrigen Großeltern mütterlicherseits! Und natürlich meinen Hund, Bambis Mutter, meine Schwester, Simbas Vater, meinen Urgroßvater, Marys Eltern und Heidi, das Opossum – ach Mist, sind ja alle tot.

    Da die alle das hier nie lesen werden, werde ich lediglich Mikami grüßen…

    P.S. Ich hoffe, du findest mich nicht allzu unerträglich mit meiner Art. Falls ich nerven sollte, sagst du mir dann Bescheid? War der Kommentar ausführlich genug?

  2. Gratz zum vierjährigen!
    Und willkommen zurück im Lande 🙂

    Hell yeah, On Stranger Tides hat mich damals, als ich den im Kino gesehen hab doch ziemlich gnadenlos enttäuscht. Wobei irgendwie… wenn eine Reihe nach und nach so ausgeschlachtet wird, sollte man eh nicht sonderlich viel erwarten. Aber wenigstens hab ich den im Originalton angesehen, da kann ich wenigstens behaupten, dass ich was für mein Englisch getan hab.

    Ich muss schnell btw auch mal motherfreak korrigieren. Der erzählt schon wieder Müll 😛 Zumindest was „The Path“ angeht – is wirklich ziemlich gut und bietet verdammt viel Stoff zum hinein und heruminterpretieren. Ist allerdings keine Freeware, sondern kostet gut nen Zehner. Is halt ein Indie-Produkt und imo jeden Cent wert ^^


    Gewinnspiel? Nee, diesmal ohne mich 😉

    1. Pah, woher soll ich das denn noch wissen!? 😉

      Horror interessiert mich doch nicht. Ist wie mit Shootern. Zu eintönig. Zu aufregend. Zu blöd. Und es hat vor allen Dingen eines nicht: Rosa Kaninchen!

  3. Wie seid ihr zu darkIkarusEssence gekommen?
    Über den Tag Postaweek und ein cooles Bild zu Zelda. Ich konnte nicht nicht widerstehen. Seitdem schaue ich immer mal rein. Deine Japanartikel waren/sind sehr interessant und auch deine Beiträge zu Games.
    Was waren eure bisherigen (positiven / negativen) Erfahrungen mit d.I.E.?
    Positiv: Die Artikel haben immer gerade die richtige Länge um sie zu lesen und es gibt viel spannendes zu sehen und lesen.
    Negativ: Ich warte auf die Fortsetzung von Arsene und Selene. Eine der wenigen Online-Stories die ich lese 🙂
    Wen wollt ihr gerne grüßen?
    Hugh Jackman, Jensen Ackles, T. und P. und meine Mama.

  4. Vielen Dank für die Comments und Glückwünsche und ja, ich werde mich definitiv noch an Arsène & Sélène setzen, es ist lediglich eine Frage meiner momentan knapp bemessenen Zeit. Außerdem bin ich nachwievor auf der Suche nach einer Wohnung, mal schauen, ob sich da demnächst endlich was tut.

Eure Meinung? Schreibt's in den Commentsbereich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s