Zock-Session 2010 – Tag 1

Endlich geht es los. Nach einem Jahr Pause kehrt die Zock-Session endlich zurück. Wieder einmal habt ihr die Chance eure Meinung zu Spielen aktueller und vergangener Generationen zu tippen oder auch mitzuspielen und  die Erfahrungen beim erneuten durchspielen in die Comments zu tippen. Die nächsten vier Tage geht’s rund, beginnend ab jetzt!

Ihr habt gewählt: Für die erste Runde soll es Der Schattenläufer und die Rätsel des dunklen Turms sein. Ich werde wie immer jede Spielstunde (was nicht unbedingt einer tatsächlichen Stunde entsprechen muss)  über meinen Fortschritt im Spiel schreiben. Aus technischen Gründen heute leider ohne Video. Für Leute, denen das Spiel jedoch gänzlich unbekannt ist, habe ich hier einen Trailer:

+ Stunde 1
> Ein bisschen gewöhnungsbedürftig war es ja schon, als ich mit dem Spiel anfing, jedoch bei weitem nicht so verwirrend wie beim ersten Spiel. Immer auf die Schatten achten, den Vordergrund größtenteils außer Acht lassen. Damit fährt man relativ gut. Ok, an einer Stelle vor dem Bahnhof hätte ich dann doch mal auf den Vordergrund achten sollen, sonst hätte ich mich nicht eine Ewigkeit zu Tode gesucht, aber letztlich brachte es den gewünschten Erfolg und ich bin wohl behalten im zweiten Stockwerk des Turms angekommen: Die Fabrik!

+ Stunde 2
> Nachdem ich meinen ersten Bildschirmtod erlebte und mich ein wenig über die zu einfachen Rätsel mokierte, kam ich einigermaßen gut durch die Fabrik und begegnete dem unbezwingbaren Arm-Bein-Schattenmonster. Mein einziger Ausweg: Rennen! Und zwar so schnell es geht. Letztlich gelang die Flucht ohne Schaden zu nehmen und ich bin mitten auf der nächsten Ebene, dem Speicher.

+ Stunde 3
> Der Speicher war tatsächlich ein größeres Level, dass danach zur Wasseraufbereitung führte, welche sich vor allem durch Jump’n’Run-Einlagen auszeichnete. Gestorben bin ich nicht mehr, aber die Gegner werden mit zunehmendem Level meinerseits auch immer einfacher. Es wird mal wieder Zeit, dass die Gegner nachziehen, ebenso wie die noch zu einfachen Rätsel. Storytechnisch weiß ich nun immerhin, warum mein Schatten vom Körper getrennt wurde: Er soll das große Monster besiegen, welches die Schatten der Lebenden frisst. Nun bin ich im Wohngebiet angekommen (ja, noch immer auf dem Turm!) und ich bin gespannt, ob mich hier endlich mal eine Herausforderung erwartet.

+ Stunde 4
> Tjaja, ich bin immer noch im Wohngebiet und es scheint noch etwas länger zu dauern. Ich bin seit meinem letzten Eintrag hier aber auch schon drei Mal gestorben. Ob das daran liegt, dass die Gegner stärker oder ich leichtsinniger geworden bin? Ich denke eher letzteres. Jedenfalls ist die Atmosphäre hier wunderschön und ich stelle mir die ganze Zeit vor, wie es wäre, da zu wohnen und den Sonnenuntergang zu betrachten…

+ Stunde 5 & 6
> Da habe ich einfach mal zwei Stunden am Stück gespielt und es ist einiges passiert… naja vom Prinzip her hat sich nichts verändert und die Rätsel sind nur leicht anspruchsvoller geworden sowie die Gegner ein bisschen stärker. Aber ich habe nun ein neus Schwert erhalten mit dem ich durch bestimmte Portale für einen begrenzten Zeitraum als Lichtgestalt den 3D-Raum betreten kann. Außerdem bin ich am Ende der zweiten Fabrik (ja, die Ebene hieß wirklich so) wieder auf das Schattenmonster getroffen und habe erfahren, dass durch die Abspaltung meines Schattens vom Körper auch meine Seele sowie die damit verbundenen Erinnerungen flöten gegangen sind. Nun bin ich im Schrein unterwegs und ich denke mal, dass dies der letzte Part vor der Turmspitze sein wird. Allerdings wird es wohl danach noch weitergehen, da ich auf dem Weg eine Menge Portale übergehen musste, die ich zu dem Zeitpunkt noch nicht nutzen konnte.

+ Stunde 7
> Wie vermutet bin ich auf der Spitze des Turms aber es ist noch nicht vorbei! Ab nun heißt es Buntglassplitter sammeln, damit ich die in das Altar einsetzen kann und dann hoffentlich zu meinem Körper gelange. Also… auf geht’s!

+ Stunde 8
> Die letzte Stunde für heute habe ich in der Kanalisation auf der Suche nach der ersten von insgesamt sechs Buntglasscherben verbracht. Genug für heute. Das Spiel werde ich dann zu gegebener Zeit durchspielen, morgen geht’s dann erstmal weiter mit dem zweiten Tag der Zock-Session.

Weiter geht’s auch mit den Votes für die nächsten Tage. Eure Stimme könnte noch etwas bewegen, also macht mit!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Zock-Session 2010 – Tag 1“

  1. Du hast mit deinen Einträgen mein Interesse an dem Spiel verstärkt.

    Ich finde auch deine Ausdauer bewundernswert – und dies ist durchaus im mehrfachen Sinne zu verstehen.

    Leider besitze ich das Spiel nicht, weshalb ich nicht mitmachen konnte.
    Dafür kann ich ja morgen mitmachen – sofern sich Wind Waker an der Spitze halten kann.
    Ok, dann „sehen“ wir ja uns morgen bei der Zock-Session.

Eure Meinung? Schreibt's in den Commentsbereich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s