In Japan sind alle GaGa…

Nichts Neues, mag der ein oder andere angesichts des Titels denken und dieser Schluss trifft auch auf den Status quo meinerseits zu, denn ich bin nachwievor ziemlich beschäftigt. Nichtsdestotrotz habe ich drei Blogeinträge pro Monat versprochen und daran halte ich mich auch.

Tja, was beschäftigt mich denn so? Neben dem Lernstress musste ich mich auch noch für Japan bewerben, bzw wollte. Genauer gesagt für ein Auslandsjahr. Ob’s klappt ist angesichts der vielen Bewerber und der wenigen Plätze fraglich, aber die Hoffnung stirbt uswusf…
Sobald es diesbezüglich Neuigkeiten gibt (vielleicht noch dieses Jahr), werde ich euch natürlich informieren.

Was gab’s noch die Woche? Achja: Weihnachten steht vor der Tür. Naja, der Dezember beginnt und ich hab mich, bis auf den Kauf einer Lichterkette fürs Fenster, eigentlich Null vorbereitet. Ein kleiner Blick auf den Kalender verrät, dass sogar schon der erste Advent ist und es ist weder Adventskranz, noch Adventskalender da. Es soll Leute geben, die unter den Umständen nicht leben können, ich hingegen schon, prima sogar. Das einzige, worauf ich mich an Weihnachten jedes Jahr freue, ist das gute Essen im Kreis der Familie, das war’s schon. Ich bin kein Weihnachtsmensch und das ist auch gut so.

Zuletzt noch eine Sache, die mir auf den Wecker geht: Lieder, die man einmal hört, aber nicht mehr aus dem Kopf bekommt, egal wie schlimm sie sind. Tja, es ist mal wieder passiert, aber es kommt noch schlimmer, denn nicht nur das Lied sondern auch das Video dazu ist im Kopf hängen geblieben. Es geht um die aktuelle Single von Lady GaGa: Bad Romance. Der Text ist wie so oft vernachlässigbar und sinnfrei, die Musik ist eingängig, aber das Video ist einfach… keine Ahnung wie ich es beschreiben soll, aber die Frau ist wirklich gaga. Einige sprechen schon von einer zweiten Madonna, ich muss da widersprechen, da sie sich musikalisch auf jeden Fall noch weiter entwickeln muss, aber mit ihren Videoclips und Kostümen fällt sie auf jeden Fall auf und ist vielleicht genau das, was die müde Musikbranche gebraucht hat. Man wird sehen, ob man sie in ein paar Jahren noch kennt…
Damit auch ihr was davon habt, hier das Video:

UPDATE: Video entfernt. Danke liebe GEMA.

Das war’s dann für dieses Mal. Sorry, für zuviel uninteressante Schreiberei. Mal schauen, was mir für’s nächste mal einfällt.

Advertisements

7 Kommentare zu “In Japan sind alle GaGa…”

  1. Nun ich bin eher ein Weihnachtsmensch, wobei ich den Drang zu dekorieren und so weiter in letzter Zeit vernachlässigt habe. Ich bin auch in dieser Weise untypisch für einen Jungen. Ich liebe die Weihnachtsstimmung, Weihnachtsmarktbesuche, Adventskalender, Beleuchtung (aber nur in Maßen), Dekoration muss bei mir im Zimmer das ganze Jahr passend zu den Jahreszeiten und Festen sein; ich liebe halt Tinnef, da müsstest du erstmal mein Zimmer sehen. 😉

    Ich hasse Lady Gaga, ihre Songs gehen mir auf die Nerven. 😦

    Ich hoffe, dass du bei deiner Bewerbung Erfolg haben wirst.^^

  2. Hab ’nen Stock an den Deckenbalken gehängt und meine zwei Magnettierchen (Ihr wisst schon, die mit Magneten in Händen und Füßen) drangehängt – ein Eisbär und eine Kuh, jeweils mit Weihnachtsmütze.
    Soviel zur Weihnachtsdeko 🙂

  3. Weihnachtsdeko kann ich nicht leiden.
    Lady Gaga kenn ich nicht. ( Bis auch den Namen, der einem ja immer wieder mal um die Ohren gehauen wird.

Eure Meinung? Schreibt's in den Commentsbereich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s