The good ones and the bad ones…

Es gibt so manche Tage, die will man am liebsten vergessen, nicht zu verwechseln mit den Tagen, an denen man sich am liebsten vergessen würde. Heute war wieder mal einer dieser Tage… also einer der ersten Kategorie.
Ich musste feststellen, dass Menschen, die schon am Bodensatz meiner Sympathie kratzen, es schaffen, sich noch darunter zu buddeln. Konkret geht es um meinen Sozialpsychologie-Prof und seine eingestellte, studentische Hilfskraft. Da ich Distanz bewahren will, nennen wir sie einfach mal Sinned. 😉 The good ones and the bad ones… weiterlesen